Studium
Vorlesungszeiten

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 27.04.2018
weitere Infomationen

Verabreden Sie mit uns auch einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

BAföG - Wer, wie und wann?

Das Stichwort "Studiengebühren" wird häufig mit "finanzieller Elite" gleichgesetzt. Dies trifft für Ottersberg keineswegs zu - die Anzahl der BAföG-EmpfängerInnen ist doppelt so hoch wie an staatlichen Hochschulen.

Alle Studierende haben prinzipiell Anspruch auf staatliche Ausbildungsförderung nach dem BAföG. Innerhalb der Regelstudienzeit wird BAföG zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als unverzinsliches Darlehen gezahlt.

Für Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg gelten hier dieselben Richtlinien wie an anderen Hochschulen, was Höchstsätze, überschreiten der Förderungshöchstdauer (zumeist die Regelstudienzeit von 8 Semestern) und Rückzahlungsmodalitäten, etc. anbelangt.

Studiengebühren der Hochschule können in den BAfög - Leistungen leider nicht berücksichtigt werden. Wohl aber, auf Antrag, ein entsprechender Mehrverdienst zusätzlich zum BAföG. Umfassende Informationen zum BAföG finden Sie beim Deutschen Studentenwerk.

Zur Abwicklung des BAföG arbeitet die HKS mit dem Studentenwerk Hannover zusammen.
Erst- und Folgeanträge sind zu richten an das

Studentenwerk Hannover

Jägerstr. 5
30167 Hannover
Tel. 0511 - 76 88022
Mail: info@studentenwerk-hannover.de
www.studentenwerk-hannover.de
 
Die aktuellen Sprechzeiten entnehmen Sie bitte der Website des Studentenwerks Hannover.

Hier finden Sie Ihre/n direkte Ansprechpartner/in beim Amt für Ausbildungsförderung Hannover:
www.studentenwerk-hannover.de/b-tel.html

Die Website des Studentenwerkes Hannover enthält zahlreiche, informative Tipps rund um 'BAFöG & Co.':
www.studentwerk-hannover.de/b-faq.html

Darüber hinaus durch Vertretungen des ASTA an der Hochschule für Künste im Sozailen, Ottersberg:
Sprechzeit s. Aushang HKS oder per Tel.-Nr. 04205/1996 im ASTA - Raum / Altbau - Am Wiestebruch.
Rechtsverbindliche Auskünfte kann nur das Studentenwerk Hannover erteilen.
Ansprechpartner/in
AStA – Beratung für Studierende
E-Mail
  • © Sadie Klingebiel
  • kunst, forschung, praxis, punctum
  • kunst, forschung, praxis, punctum

Die Ausstellungsinitiative

7.12.2017, 18:05 – 19:45 Uhr, Vorlesungsraum / Campus Große Straße
Berufspraktikumsbericht von Sophie Reinecke - Veranstaltung im Rahmen der Studium Generale-Vorlesungen. 

punctum pro

08.01.2017, 14:45 - 17:55 Uhr
Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18

punctum

09.01.2018, 18:05 - 19:35 Uhr
Ringvorlesung im Wintersemester 2017/18

  • Paddelboot auf dem See bei Maracaibo; © Gunnar Wolf

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.

 

Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet