Aktuell
Vorlesungszeiten

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 27.04.2018
weitere Infomationen

Verabreden Sie mit uns auch einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Hände, Bleistift, Arbeitstagung FSP November 2017; © Katharina Paquet

Zur Korrespondenz evidenz- und künstlerisch-basierter Forschung

Nachbericht Arbeitstagung 23. & 24. November

Im Rahmen des neuen Forschungsschwerpunktes: Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg fand am 23. und 24. November 2017 die erste Arbeitstagung statt. Diese hat sich unter dem Thema Korrespondenz evidenz- und künstlerisch-basierter Forschung mit den vielschichtigen und vielfältigen Herausforderungen der Begegnung beider Forschungszugänge beschäftigt. Was vor allem deutlich wurde ist der Bedarf, die jeweiligen Forschungsverständnisse sowie deren Methoden und Strategien weiter zu präzisieren. Gelingt es, beide Zugänge im Hinblick auf ein gemeinsames Untersuchungsfeld sinnvoll miteinander zu verknüpfen, können innovative Mixed-Methods-Designs entstehen, die in besonderem Maße die Formulierung transdisziplinärer Problem- und Fragestellungen befördern.

Gruppendiskussion Arbeitstagung FSP November 2017; © HKS Ottersberg

Zur Arbeitstagung waren etwa 60 Forschende, Kooperationspartner_innen des Forschungsschwerpunkts sowie Studierende aus den Künsten, Künstlerischen Therapien und verwandten Disziplinen anwesend. Am ersten Tag wurden in Performances, Ausstellungen und Kurzvorträgen die im Forschungsschwerpunkt enthaltenen Behandlungssettings atmosphärisch vorgestellt. Am Folgetag dienten verschiedene Formate zu unterschiedlichen Forschungsperspektiven von Prof. Peer de Smit (Gestische Forschung und Resonanzphänomene), Prof. Dr. Gabriele Schmid (Künstlerische Forschung) sowie Prof. Dr. Thomas Ostermann und Prof. Dr. Constanze Schulze (Mixed-Method-Designs) als Ausgangspunkt für die weitere Diskussion. An diese Impulse knüpften interdisziplinäre Expert_innengruppen an, die Bezüge zu den spezifischen Behandlungssettings des Forschungsschwerpunkts hergestellt und forschungsmethodische Perspektiven – fokussiert auf Fragen zur Dokumentation – erörtert haben.

Die Hochschule bedankt sich bei allen Teilnehmer_innen für ihre engagierte und bereichernde Mitarbeit am Vorhaben des Forschungsschwerpunkts und freut sich auf die weiterführenden Begegnungen und einen intensiven Forschungsaustausch im kommenden Jahr.

Enter

18.01. bis 20.01.
Masterabschlusspräsentation Kunst und Theater im Sozialen 

Pizzicato

19.01. bis 21.01.
 Masterabschlusspräsentation Studiengang Kunst und Theater im Sozialen 

 

Nurtured Nature

26.01.- 11.03.2018
Masterabschlusspräsentation Studiengang Kunst und Theater im Sozialen 

  • Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins
  • Paddelboot auf dem See bei Maracaibo; © Gunnar Wolf

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Masterstudium

Kunst und Theater im Sozialen (M.A. / M.F.A.)

Im interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengang Kunst und Theater im Sozialen planen, konzipieren und strukturieren Studierende ihre Projekte und setzen sie im Zusammenspiel bildnerischer und darstellerischer Ausdrucksformen um. Jede/r Teilnehmer/in wird von einer/m künstlerischen und wissenschaftlichen Mentor/in durch das gesamte Studium begleitet.
Für Studienort-Wechsler/innen: Bei fehlenden Creditpoints vorangegangener Bachelor Abschlüsse bieten wir ein individuelles Upgrade-Studium an.

 

Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet